Stolze Spende für KUNO-Stiftung

Erlös aus Dorfolympiade übergeben - 1525 Euro kamen zusammen

Stolze Spende für KUNO-Stiftung

Ort
Tiefenbach

Veranstalter
Vereine Tiefenbach

Termine
Sa, 01.09.2018

Der Erlös aus der Dorfolympiade, die am 16. Juni auf dem Sportplatz stattfand, wollten alle Mitwirkenden an die KUNO-Stiftung Regensburg spenden und nun konnte die stolze Summe von 1525 Euro als Reinerlös übergeben werden. Im Sitzungssaal der Gemeinde begrüßte dazu Bürgermeister Ludwig Prögler den Vorsitzenden der KUNO-Stiftung, Dr. Hans Brockard, Vorstandsmitglied Cordula Heinrich und Nadine Ramthun sehr herzlich. Prögler dankte allen beteiligten Vereinen und Helfern rund um die Dorfolympiade sowie der Raiffeisenbank und der Sparkasse für die gespendeten Preise. Als Startgebühr wurde um Spenden für KUNO gebeten und schon dabei kamen über 600 Euro zusammen. Mit dem Verkauf von Getränken und Speisen summierte sich die Spendensumme auf stolze 1525 Euro. Spontaner Applaus kam von den anwesenden Vereinsvertretern und Gästen für diese enorme Spendensumme.

Dr. Brockard gab einen kurzen Rückblick auf die Entstehung der Kinderklinik Ostbayern und der Stiftung KUNO. Mit der Eröffnung der Universitätsklinik im Süden Regensburg war bereits klar, dass es für Kinder keine Klinik der höchsten Versorgungsstufe geben wird. Die Klinik St. Hedwig erfüllte zum damaligen Stand diese Anforderung leider nicht und so gab es zwar Planungen für ein weiteres Haus bei der UNI-Klinik, das die Pädiatrie aufnehmen soll, doch die Planungs- und Genehmigungsphasen würden Jahre bis Jahrzehnte in Anspruch nehmen. Um dies deutlich zu beschleunigen, wurde KUNO 2004 gegründet, und mit großem Erfolg konnte bereits nach einem Monat eine halbe Million auf dem Spendenkonto verbucht werden. 2006 erfolgte der Spatenstich und bereits 2010 konnten die ersten kleinen Patienten im neuen Haus aufgenommen werden. Dr. Brockard beantwortete die oft gestellte Frage, warum die Kinderklinik St. Hedwig für die Versorgung nicht ausreiche,  dahingehend, dass dort der Platz für eine Kinderklinik der Maximalversorgung einfach nicht ausreiche. Dort werden nach wie vor Schwangere zur Geburtshilfe und interne sowie chirurgische Notfälle an Kindern aufgenommen, darüber hinaus werden im Haus KUNO Organtransplantationen ab dem ersten Lebenstag, die Behandlung von Krebserkrankungen und die Versorgung von polytraumatisierten Kindern sichergestellt.

Warum benötigt KUNO weiterhin Spenden? Die Klinik ist ja fertig und viele meinen die Aufgabe der Stiftung sei damit erfüllt, doch Dr. Brockard erklärte, dass für die Betreuung der Kinder wesentlich mehr Zeit benötigt werde als für erwachsene Patienten. Dafür wurde eigens eine Erzieherin angestellt und viele Spielsachen angeschafft. Ein weiterer Verwendungszweck für die Spenden ist die psychologische Unterstützung der Eltern von Frühgeborenen. Vielen herzlichen Dank sagte abschließend Dr. Brockard und seine beiden Begleiterinnen für die große Unterstützung aus Tiefenbach zum Wohl der kleinen Patienten und deren Angehörigen. Weitere Infos gibt es unter www.kuno-ostbayern.de und dort ist auch das Spendenkonto zu finden.

Bei der 1. Dorfolympiade wirkten mit: FFW Tiefenbach, OGV Tiefenbach, SV-Eisstockabteilung, SV-Fußballabteilung, SV-Damenygmnastikgruppe, SV-Tischtennisabteilung, Schützenverein Gemütlichkeit, KLB Tiefenbach, Theatergruppe.

Logo "Der Bayerische Wald"
Logo "Landkreis Cham"
 

Social Media

Gemeinde Tiefenbach

Hauptstraße 33

93464 Tiefenbach

Tel.: 0 96 73 / 92 21 0

poststelle@tiefenbach-opf.de