Besondere Ehre für Manfred Servi

Anlässlich seines 70. Geburtstages Ehrenmedaille der Gemeinde erhalten - Viel für die Allgemeinheit getan

Besondere Ehre für Manfred Servi

Ort
Tiefenbach

Veranstalter
Gemeinde Tiefenbach

Termine
Fr, 18.01.2019

Zur Feier seines 70. Geburtstag hatte Manfred Servi ins Sportheim zahlreiche Gäste eingeladen. Er begrüßte anfangs Bürgermeister Ludwig Prögler mit seinen beiden Stellvertretern Josef Königsberger und Nikolaus Scherr, die gesamte Vorstandschaft des Sportvereins mit der Tischtennisabteilung, in der Servi immer noch tatkräftig mitmischt, sowie Abordnungen von der Soldaten- und Kriegerkameradschaft und der Feuerwehr Tiefenbach. Das überaus große Engagement von Manfred Servi für die Gemeinde und den Sportverein Tiefenbach würdigten im Sportheim Bürgermeister Ludwig Prögler und die Vorstandschaft des SV Tiefenbach in besonderer Weise.


TT-Abteilungsleiter Thomas Saßl stellte in seiner Laudatio die zahlreichen Ämter und Zeiträume dar, in denen Manfred Servi beim Aufbau des gesamten Sportvereines als Vorstand gewirkt und diesen vorangebracht hat. Um ein Haar wäre er noch Gründungsmitglied im Jahre 1963 geworden, doch sein Eintritt und die Spielberechtigung für die Tischtennisabteilung tragen das Datum 10.02.1964. Also nochmals ein Jubiläum, denn seit 55 Jahren schmettert Servi die kleinen weißen Bälle über die grünen Platten. Insgesamt 16 Jahre führte er den mitgliedermäßig größten Verein in Tiefenbach von 1990 bis 2006 und baute die fünf Abteilungen Tischtennis, Judo, Fußball, Damengymnastik und Eisstock mit auf. Diese Leistungen würdigte ebenso die derzeitige Vorsitzende Christine Hirmer in ihrer Lobrede und unterstrich mit dem Ausspruch „Der Manfred ist der Sportverein“ seine Leistungen.


Viel Lob gab es natürlich auch vom Gemeindeoberhaupt Ludwig Prögler, der in Begleitung seiner beiden Stellvertreter Josef Königsberger und Nikolaus Scherr die Verdienste von Manfred Servi auf Seiten der Gemeinde vortrug. Von 1996 bis 2014 war er Mitglied im Gemeinderat und dabei sechs Jahre als 2. Bürgermeister zum Wohl der Bürger tätig. In seiner Funktion als Vorstand des Sportvereins leitete er den Bau der Zweifachsporthalle und seit 2011 nimmt er die Aufgaben des Feldgeschworenen sehr gewissenhaft wahr. Der Jubilar findet darüber hinaus noch Zeit, um die jährliche Haussammlung für den Volksbund Deutscher Kriegsgräber durchzuführen und als wertvoller Helfer des Ludwig Gebhard Museums ist er unentbehrlich. Aufgrund seines verdienstvollen kommunalpolitischen Wirkens und seines enormen ehrenamtlichen Einsatzes als Vorsitzender des SV Tiefenbach wurde er deshalb auf einstimmigen Beschluss des Gemeinderates die Ehrenmedaille der Gemeinde Tiefenbach verliehen. Verbunden damit war die Eintragung ins goldene Buch der Gemeinde und dies geschah natürlich gleich im Anschluss.


Sehr überrascht zeigte sich der Jubilar, der mit dieser Ehre nicht gerechnet hatte, und bedankte sich aufs herzlichste. Das Geheimnis, wie man als 70-Jähriger noch so fit und mobil ist, sah Abteilungsleiter Saßl in seiner weiterhin aktiven Ausübung des Tischtennissportes, aber auch in der guten Pflege durch Manfreds Ehefrau Erika. Diese bekam dafür einen bunten Strauß Blumen überreicht.

Logo "Der Bayerische Wald"
Logo "Landkreis Cham"
 

Social Media

Gemeinde Tiefenbach

Hauptstraße 33

93464 Tiefenbach

Tel.: 0 96 73 / 92 21 0

poststelle@tiefenbach-opf.de