Nico Haller FFW-Kommandant

Herbert Bösl stellte nach 30 Jahren sein Amt bei der FFW Hannesried zur Verfügung

Nico Haller FFW-Kommandant

Ort
Hannesried

Veranstalter
FFW Hannesried

Termine
Sa, 16.03.2019

Bei der Jahreshauptversammlung der FFW Hannesried stehen nach sechs Jahren die Neuwahl der Vorstandschaft und des Kommandanten auf der Tagesordnung. Begrüßen konnte Vorstand Joachim Pfeiffer die Ehrenmitglieder Christl Emmer und Agnes Rettinger, sowie den Ehrenkommandanten Johann Balk. Der Einladung nach Hannesried war auch Bürgermeister Ludwig Prögler, KBI Norbert Auerbeck, KBM Manfred Schneider, der 3. Bürgermeister Nikolaus Scherr und der Ortssprecher im Gemeinderat, Markus Fleck, gefolgt. In seinen Grußworten dankte Joachim Pfeiffer allen Mitglieder für die Unterstützung und der OGV-Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr. Er bedankte sich bei seiner Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen sechs Jahren, vor allem seinem Stellvertreter Christian Rettinger und den Kommandanten Herbert Bösl und Nico Haller. Anschließend verlas Schriftführer Rudi Damczyk das Protokoll der letztjährigen Versammlung. Daran schloss sich der letzte Bericht des Kommandanten Herbert Bösl an. Zuerst forderte er die Anwesenden zu einer Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden und Gönner auf. Er zeigt die vielen Aktivitäten der kleinen Ortswehr auf. Herbert Bösl dankte der gesamten Vorstandschaft und würdigt die Teamleistung der vergangenen Jahre. Persönlich bedankt er sich bei den Maschinisten Martin Dietz und Michael Huber. Er dankt der Jugendfeuerwehr für ihren Einsatz und allen Mitgliedern, „es wäre nicht möglich ohne euch“.


Für die Jugendfeuerwehr zog Markus Fleck Bilanz. Zur Zeit sind 7 Jungen und 1 Mädchen Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Einer trat in den aktiven Dienst ein. Er dankt dem Jugendsprecher Marco Bösl und dem Kassier Bastian Zimmerer für ihre Unterstützung. Unter anderem nahm die Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr am Jugendwettbewerb 2018 zusammen mit den Irlacher Jungfeuerwehrlern teil. Sie qualifizierten sich für den Kreisentscheid in Cham. Der scheidende Jugendfeuerwehrwart bedankte sich bei Katja und Nico Haller und allen Unterstützern für die letzten 12 Jahre Zusammenarbeit. Im Anschluss an den Kassenbericht bescheinigten die Kassenprüfer Willi Ring und Linus Scharl der Vereinskassierin Brigitte Fischer gute Arbeit und empfahlen der Versammlung die Entlastung. Diese wurde einstimmig erteilt. Brigitte Fischer bedankte sich bei den Wirtsleuten Christine und Georg Häusler für die Essenspende bei den Leistungsabzeichen und bei der gesamten Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit in den letzten sechs Jahren. Ihr besonderer Dank galt Markus Killermann, ihrem Stellvertreter. Auch Bürgermeister Ludwig Prögler ließ es sich nicht nehmen, in seinen Grußworten die Verantwortlichen und Mitgliedern der FFW Hannesried für ihren Einsatz zu danken. Besonders bedankte er sich bei Kommandant Herbert Bösl für die gute Zusammenarbeit und den offenen Umgang, dafür zollte er ihm großen Respekt. Er freut sich, das die beiden Vereine einmalig gut zusammenarbeiten. Bürgermeister Prögler kündigte an, die beantragte Tragkraftspritze ist für 2020 in den Haushalt der Gemeinde eingeplant. Die Gesamtausgaben im Gemeindebereich Tiefenbach belaufen sich für die acht Feuerwehren auf knapp 86.000 €. Das Geld sei gut angelegt, denn die Feuerwehren fungieren als Mädchen für alles. Er dankte für die Pflege von Maschinen, Feuerwehrhaus und dessen Umfeld. Er wünscht für die anstehenden Neuwahlen alles Gute und ein „Weiter so“. In seinen Grußworten blickte KBM Manfred Schneider auf das vergangen Jahr zurück. Es gab 89 Einsätze in seinem Bereich, grenzüberschreitende Übungen und die Feuerwehren Tiefenbach, Schönau und Irlach beteiligten sich an der Großübung „Roter Eber“. Er lobte die Jugendarbeit im Ort und die Zusammenarbeit mit anderen Jugendfeuerwehren. In diesem Jahr steht die Deutsche Leistungsspange an. Er dankte allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und wünscht für die Zukunft alles Gute. KBI Norbert Auerbeck dankte für die Einladung nach Hannesried, der er gerne nachgekommen ist. Er bedankte sich bei Kommandant Herbert Bösl für 30 Jahre Dienst am Nächsten, das ist aller Ehren wert. Er dankte der gesamten Vorstandschaft für ihren Einsatz. Die gute Jugendarbeit trägt Früchte, was die Verjüngung der Vorstandschaft zeigt. Im Inspektionsbereich war im vergangenen Jahr 694 Einsätze zu verzeichnen. Er lobte die Bereitschaft zur Weiterbildung und die rege Teilnahme an den angebotenen Schulungen. KBI Auerbeck dankte für die Unterstützung und Hilfe und wünscht der FFW alles Gute. Nach den Grußworten stellt Nikolaus Scherr die Helfer-vor-Ort-Gruppe Tiefenbach vor. Die ersten Lehrgänge für die ehrenamtlichen Helfer sind abgeschlossen und ein neuer Kurs läuft. In Hannesried gab es seit Mai 2018 sieben Einsätze. Es seien sowohl Fördermitglieder als auch ehrenamtliche Helfer zur Verstärkung gesucht. Sowohl Josef Königsberger als auch Nikolaus Scherr stehen als Ansprechpartner zu Verfügung. Bürgermeister Ludwig Prögler stellt den Förderverein kurz vor.


Die Datenschutzgrundverordnung veranlasst die FFW Hannesried noch zu einer Satzungsänderung. Der zweite Kassier Markus Killerman nahm dazu an einer Fortbildung teil. Er erläuterte die Satzungsänderung und stellte den Entwurf den anwesenden Mitgliedern vor. Die Satzung wurde einstimmig geändert. Bevor die neue Vorstandschaft zur Wahl stand, wurde die altbewährte Mannschaft einstimmig entlastet. Zuerst wurden die Kommandanten gewählt, wahlberechtigt waren alle Anwesenden zwischen 16 und 65 Jahren. Zum ersten Kommandanten wurde Nico Haller gewählt, ihm zur Seite steht als zweiter Kommandant Andreas Zilk und Herbert Bösl als dritter Kommandant. An der Wahl zur Vorstandschaft konnten alle anwesenden Mitglieder ihr Stimme abgeben. Neuer und alter Vorstand ist Joachim Pfeiffer, vertreten wird ihn als 2. Vorsitzender Markus Fleck. Die beiden Kassiere Brigitte Fischer und Markus Killermann wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als Kassenprüfer fungieren Rudi Damczyk und Christian Rettinger. Das Amt der Schriftführerin hat Kerstin Koch für die nächsten sechs Jahre inne. Neu gewählt als Maschinisten sind Julian Fleck und Johannes Koch. 1. Jugendwart ist Bastian Fleck und 2. Jugendwartin wurde Nicole Fleck. Dominik Scharl wird weiterhin die Fahne tragen, Bastian Fleck wird ihn vertreten. Als Gerätewart wurde Marco Bösl gewählt. Bei der Vorstandswahl zeigt sich die gute Jugendarbeit im Verein. Ohne Probleme konnten für alle Ämter Feuerwehrler gefunden werden. Viele von ihnen stammen aus der Jugendfeuerwehr.


Nach der erfolgreich verlaufenen Wahl dankt Joachim Pfeiffer dem Wahlausschuss und allen, die sich bereit erklärt haben, ihr Amt für die nächsten sechs Jahre zu übernehmen. Im kommenden Vereinsjahr werden wieder die Feste der Nachbarorte besucht, Stefan Ertl spendet den Maibaum, der dieses Jahr am 1. Mai aufgestellt wird. Die Jugendfeuerwehr wird wieder ein Johannisfeuer veranstalten auch die Mithilfe am Dorffest steht auf dem Plan. Joachim Pfeiffer wünscht sich, dass alle weiter so zusammen helfen. Zum Schluss bat der scheidende 1. Kommandant Herbert Bösl um Gehör. Er ließ seine 30-jährige Amtszeit Revue passieren. Das erste Dorffest, die Feuerwehrbälle mit den Einlagen und den Proben zu den Einlagen, die Faschingsumzüge und Festbesuche. Der Neubau des Feuerwehrhauses in Hannesried, der Kauf des Feuerwehrautos, die Leistungsabzeichen, die erfolgreich abgelegt wurden, und auch die Feuerwehreinsätze in Hannesried. Er dankte allen, die ihm immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit den Vorständen Josef Reger, Agnes Rettinger und Brigitte Fischer vom Obst- und Gartenbauverein. Ein herzlicher Dank gilt den Nachbarfeuerwehren. Er dankt seinen Vorständen Ernst Schultes, Michael Koch und Joachim Pfeiffer, ebenso seinen Stellvertretern für die wunderbare Zeit. Herbert Bösl dankte seiner Frau und seinen Söhnen für ihr Verständnis. Während seiner Amtszeit hat er viel Schönes, aber auch manch Trauriges erlebt. An seine Kameraden richtet er die Bitte: „Bleibt der Feuerwehr treu.“  

Logo "Der Bayerische Wald"
Logo "Landkreis Cham"
 

Social Media

Gemeinde Tiefenbach

Hauptstraße 33

93464 Tiefenbach

Tel.: 0 96 73 / 92 21 0

poststelle@tiefenbach-opf.de