140 Jahre FFW Schönau

Startschuss zu drei tollen Festtagen

140 Jahre FFW Schönau

Ort
Schönau

Veranstalter
FFW Schönau

Termine
Fr, 21.07.2017

Seit Wochen kursieren bereits lustige Werbespots in den sozialen Netzwerken und auf der Homepage der Feuerwehr Schönau und kündigen das 140-jährige Gründungsfest mit Fahrzeugweihe der FFW Schönau an. Jetzt fiel der Startschuss zu drei tollen Festtagen, zu dem die Verantwortlichen seit Langem hinfieberten. Nicht nur sie, sondern die gesamte
Dorfbevölkerung half mit und hoffte, mit der Feuerwehr zum einen, ob das bestellte neue Fahrzeug, ein Volkswagen-Crafter mit dem Aufbau der Firma BTG, auch rechtzeitig zu den Festtagen fertig sein würde, und zum anderen hofften auch die Schönauer, so wie sicher alle Festvereine, dass der Wettergott ein Einsehen hat und weiß-blauen Himmel beschert. Bereits am 14. April konnte zur Freude aller das neue Tragkraftspritzenfahrzeug in Empfang genommen werden und am letzten Freitag zum Festbeginn war auch dem letzten Zweifler klar, dass ins Sachen Wetter es Petrus gut mit den Schönauern gemeint hat. Vielleicht lag es ja doch an den beiden Schirmherren Klaus Böttner, der zugleich Ehrenmitglied und langjähriger Gönner der Wehr ist, und an Ludwig Prögler, der als Bürgermeister gerne das Amt des Ehrenschirmherrn übernommen hat.
Zum Festauftakt versammelte sich im großen Festzelt direkt neben dem Feuerwehrhaus im Zentrum von Schönau die gesamte Feuerwehrmannschaft mit den Ehrengästen am Tresen, wo das Fass Festbier der Rhanerbrauerei auf den Anstich wartete. Wenn Frau Plößl in Begleitung der Rhaner Bierkönigin Angelina I. ihren charmanten Beistand leistet, dann konnte nichts mehr schiefgehen und Schirmherr Klaus Böttner zapfte mit drei gekonnten Schlägen das erste Fass an. Der Applaus von allen Anwesenden war somit der Start in drei tolle Festtage und darauf stießen natürlich der gesamte Festausschuss und die Schirmherren mit den Ehrengästen an. Nach einigen musikalischen Kostproben der bekannten „d’Urwaldler“ begrüßte Vorstand und Festleiter Christian Stangl die vielen Gäste zum 140-jährigen Gründungsfest mit Fahrzeugweihe sehr herzlich. Er sagte dem Festausschuss und der Dorfbevölkerung vielen Dank für die immense Vorarbeit und den beiden Schirmherren dankte er für das versprochene gute Festwetter. Einen besonderen Gruß richtete Stangl an Stefanie Plößl und der Bierkönigin Angelina I. von der Rhanerbrauerei. Ebenso an MdL Dr. Gerhard Hopp und die zahlreich erschienenen ehemaligen Festmütter, Festbräute und Ehrenmitglieder der FFW Schönau. Seit dem Jahr der Gründung im Jahr 1877, so der‚ Feistleiter, habe sich die Wehr bestens bewährt. Aber 140 Jahre Feuerwehr bedeuten nicht nur Freude sondern auch Leid. Nicht nur Höhen, sondern sicher auch Tiefen gab es in der Zeit zu bewältigen. Den Gründungsmitgliedern, allen Verantwortlichen und Aktiven galt abschließend der Dank des Vorstandes und Festleiters.
Viele Grüße kamen ebenfalls von Schirmherr Klaus Böttner, dem seine letzte Schirmherrschaft bei der Feuerwehr Schönau vor 20 Jahren noch in bester Erinnerung war. Ihn erstaunen immer wieder das einmalige Organisationstalent und die fröhliche Art von Vorstand Stangl. Überhaupt imponieren ihm der besondere Gemeinschaftssinn und die Freude an der kameradschaftlichen Arbeit aller Schönauer. Böttner dankte allen Mitwirkenden und wünschte viel Freude beim Gründungsfest. Sein Schirmherrenkollege und Bürgermeister aus Tiefenbach, Ludwig Prögler, meinte am Freitagabend kurzerhand, dass er diesen Tag wettermäßig er auf seine Kappe nehme und Festsamstag und –Sonntag Klaus Böttner zu verantworten habe. Allen Respekt zollte er den Schönauern, was diese in den letzten Tagen geleistet hatten. Sein größter Wunsch war  ein schönes, tolles Fest mit einem super Festbier. 140 Jahre und ein neues Fahrzeug seien aller Grund um zu feiern.
In seinem Grußwort unterstrich MdL Hopp das bereits Gesagte und er ließ die Musikband nicht länger mit den Hufen scharren. „Feiert’s g’scheid“, war sein Wunsch und Auftrag an die Schönauer. Nach so vielen Worten wurde es Zeit, die trockenen Kehlen anzufeuchten und mit einem gemeinsamen Prosit der Gemütlichkeit übernahmen jetzt „d’Urwaldler“ wieder das Kommando auf der Bühne. Die Festbesucher ließen sich nicht lange bitten und eroberten alsbald Bänke und Tische im Festzelt. Frontmann Andreas Lößl hatte mit seinen Jungs ein Heimspiel und kannte alle Vereine persönlich. Ganz nach dem Motto der Band „…urig, zünftig, rock ma“ servierten die fünf Urwaldler einen bekannten Hit nach dem anderen und hatten ihr Publikum fest im Griff bis weit nach Mitternacht. Dieser gelungene Festauftakt war sicher ganz nach dem Geschmack der Jugend und Junggebliebenen, doch auch die Liebhaber gemütlicher Blasmusik kamen am Samstag und Sonntag auf ihre Kosten.

Logo "Der Bayerische Wald"
Logo "Landkreis Cham"
 

Social Media

Gemeinde Tiefenbach

Hauptstraße 33

93464 Tiefenbach

Tel.: 0 96 73 / 92 21 0

poststelle@tiefenbach-opf.de