Neumitglieder bei FFW Irlach

Jahresversammlung der FFW Irlach

Neumitglieder bei FFW Irlach

Ort
Irlach / Plößhöfe

Veranstalter
FFW Irlach

Termine
Mo, 17.04.2017

Viele Termine standen bei der Freiwilligen Feuerwehr Irlach das ganze Jahr über an, wie aus den Berichten bei der Jahresversammlung im Gasthaus „Zum Nussbaum“ zu entnehmen war. Nach der Begrüßung von Vorstand Franz Albang gedachte die Versammlung der verstorbenen Mitglieder, besonders dem im vergangenen Jahr verstorbenen Kameraden Georg Roith. Schriftführerin Lisa Bücherl verlas die Niederschrift der Jahresversammlung 2016.

Vorstand Franz Albang blickte auf die gesellschaftlichen Aktivitäten zurück. So nahm man an den Faschingsumzügen in Rötz und in Tiefenbach teil und besuchte mehrere Bockbierfeste.   Es wurde ein Maibaum aufgestellt und wieder eine G.Party abgehalten. Bei den vielen Festbesuchen der benachbarten Feuerwehren und Vereine war auch die Jugendfeuerwehr gut vertreten. Auch am Fronleichnamsfest und am Volkstrauertag nahm man teil. Gratuliert werden konnten Rita und Ludwig Bronold zur Diamantenen Hochzeit, Georg Ruhland zum 70. Geburtstag und Ehrenmitglied Betty Stöckerl zum 85. Geburtstag. Bei der Hochzeit von Katharina Eiban und Clemens Kiefhaber stand man Spalier. Es wurde wieder eine Dankandacht am Schönbrunnen gehalten. Die Fahrt in die Therme nach Erding und der Ausflug nach Dresden wurden gut angenommen. Bei der Weihnachtsfeier im Gerätehaus deckte der Nikolaus wieder so manche Begebenheit auf. Viel Vergnügen gab es beim Silvesterschießen und beim Schlittenfahren. Beim traditionellen Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder in der Filialkirche St. Josef nahmen viele Kameraden in Uniform teil.

Kommandant Christian Reitinger informierte über derzeit 41 Aktive in der Wehr, davon acht Frauen. Die Feuerwehranwärter Bettina Fischer, Dominik Blüsch, Andreas Reitinger, Johannes Rohrmüller, Sven Roith und Sebastian Kärntner konnten zu den Aktiven überwechseln. Der Kommandant berichtete von neun Einsätzen mit 113,5 Einsatzstunden zur technischen Hilfeleistung. Darunter waren eine Personensuche und  Verkehrsabsicherungen u. a. zur Käferbaumfällung,  Keller unter Wasser in Tiefenbach und Fahrbahnreinigen von Schlamm und Geröll in Irlach. Es wurden 12 Übungen und Schulungen mit 476 geleisteten Stunden durchgeführt. Darunter  waren Fahrzeugkunde, ELA-Digitalfunkschulung, Geräteprüfung, Knoten und Stiche  und Übungen mit Wasser. Auch an der Gemeinschaftsübung in der Aktionswoche bei Schultze-Verpachtungstechnik in Tiefenbach nahm man teil. Die Altkleidersammlung unterstützte man ebenfalls. Für den Jugendwettbewerb in Waldmünchen stellte man das FFW-Fahrzeug mit Ausrüstung zur Verfügung. Für 2017 sind geplant: eine Funkübung und Übung mit mehreren Feuerwehren zusammen, Wissenstest, Aktionswoche und eine Leistungsprüfung. Kommandant Christian Reitinger und Vorstand Franz Albang nahmen mit Handschlag Adrian Wallner neu in die Feuerwehr auf.

Jugendwart Johannes Reitinger berichtete von den acht Feuerwehrjugendlichen. Bei der Säuberungsaktion „Rama dama“ und an der Löschpunktsuche wurde teilgenommen. Es wurde das Johannisfeuer auf dem Sportplatz organisiert und durchgeführt. Auch beim Auf- und Abbau zur G.Party half man tatkräftig mit. Fünf Jugendliche nahmen am Jugendwissenstest in Schönau teil.

Kassiererin Jasmin Blüsch trug einen detaillierten Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Gerhard Scherr und Hermann Kärtner bescheinigten eine ordnungsgemäß geführte Kasse und es erfolgte einstimmige Entlastung.

Stellvertretender Bürgermeister Josef Königsberger bescheinigte der Wehr einen gesellschaftlich vorbildlichen Zusammenhalt. „Für ein gutes Betriebsklima in der Gemeinde Tiefenbach seien intakte Vereine Voraussetzung, damit wir junge Leute motivieren können, hier Heimat zu schaffen“, sagte er. „Und wir brauchen junge Leute für den Feuerwehrdienst“. Königsberger dankte den Aktiven für ihren Einsatz das ganze Jahr über. Die Gemeinde Tiefenbach habe in den letzten zehn Jahren eine Million Euro investiert für die Sicherheit der Bürger. Sein Dank galt den Feuerwehrvereinen, die die Gemeinde dabei unterstützen.  Königsberger dankte der Vorstandschaft, Kommandanten und allen Mitgliedern für ihre zielführende Arbeit.

Kreisbrandmeister Manfred Schneider berichtete, dass im KBM-Bereich im vergangenen Jahr 112 Einsätze  zu verzeichnen waren. Die Mehreinsätze waren den Überflutungen geschuldet. Leider waren nur fünf Leistungsprüfungen Wasser durchgeführt worden. Erfreulich waren die Frauenarbeit und die Jugendarbeit. Schneider erinnerte an die Inbetriebnahme des Digitalfunks, die Übung in der Aktionswoche und den  Erlös von 6.300 Euro aus der Altkleidersammlung, die wiederum für die Jugendarbeit und Ausbildung verwendet werde. Er dankte allen für die Mithilfe. Für das laufende Jahr seien wieder verschiedene Lehrgänge sowie eine Digitalfunkübung am 10. April geplant. Die Abnahme der Jugendleistungsprüfung erfolgt am 8. Juli in Schönthal. KBM Schneider lud zur Frühjahrsdienstversammlung am 24. März in den Gasthof Russenbräu ein.

Vorstand Franz Albang wies in seinem Ausblick auf eine Nachtwanderung, Besuche der benachbarten Bockbierfeste und Vereinsfeste, Löschpunktsuche am Ostermontag und die G.Party am 5. August hin. Es wurde ein Motorsägenkurs angeregt.


Logo "Der Bayerische Wald"
Logo "Landkreis Cham"
 

Social Media

Gemeinde Tiefenbach

Hauptstraße 33

93464 Tiefenbach

Tel.: 0 96 73 / 92 21 0

poststelle@tiefenbach-opf.de