Viele kamen zur Wallfahrtskirche

Kleinen Frauentag in Steinlohe gefeiert.

Viele kamen zur Wallfahrtskirche

Ort
Tiefenbach

Veranstalter
Pfarrei Tiefenbach

Termine
So, 05.09.2021

Herrliches Wetter hat Petrus den zahlreichen Besuchern des Festgottesdienstes vor der Wallfahrtskirche „Zur schmerzhaften Muttergottes“ in Steinlohe am Kleinen Frauentag  beschert. Dieser fand am Sonntag statt. „Wir kommen zur Maria, der Mutter des Herrn, um unsere Sorgen, Anliegen und Nöte ihr vorzutragen“, sagte Pfarrer Albert Hölzl, der den Gottesdienst zelebrierte und die Festpredigt hielt. Der Geistliche freute sich, dass so viele Gläubige gekommen waren. Die musikalische Begleitung oblag der Treffelsteiner Blasmusik.

In seiner Predigt sagte Hölzl, dass viele Menschen bei der Gottesmutter Maria um Trost und Fürsprache bei ihrem Sohn bitten. „Wir feiern ihren Sohn, den sie uns geschenkt hat.“ Die Menschen hätten in Maria entdeckt, dass sie in Sorgen und Freude verehrungswürdig sei. Sie pilgerten zu den verschiedenen Wallfahrtsorten, um in Anliegen um ihre Fürsprache zu bitten.

„Was ist Maria?“, fragte Hölzl und gab die Antwort gleich selbst: ein besonderer Mensch, die Mutter Jesu Christi, des Sohnes Gottes. Sie sei ein Symbol für die gläubigen Menschen und für die ganze Schöpfung. Von ihr werden Hilfe und Rettung aus der Gefahr ersehnt. „Eine niedrige Magd ist durch Gottes Erwählung ein vollendetes Geschöpf geworden“, sagte Hölzl. Sie sei mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen worden und habe ein Leben bei und mit Gott erreicht.

Gott wolle alles zur Entfaltung und Vollendung bringen. Maria sei Inbegriff dessen, sie habe als erste dieses Ziel erreicht. Sie sei kein Übermensch, sie sei ein Mensch wie wir. Ihre Erwählung habe ihr nicht Schmerzen erspart. Sie habe Gottes Willen angenommen, wenngleich sie sich ein leichteres Leben gewünscht hätte. „Maria war Mensch wie wir mit einem unerschütterlichen Glauben und mit der Hoffnung, dass Gott am Ende alles gut macht.“ Die Gläubigen forderte Hölzl auf, immer wieder hierher zu kommen und Maria um ihre Fürsprache anzurufen.

Am Ende des Gottesdienstes sprach Pfarrer Albert Hölzl allen, die zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen hatten, seinen Dank aus.  

 

Logo "Der Bayerische Wald"
Logo "Landkreis Cham"
 

Social Media

Gemeinde Tiefenbach

Hauptstraße 33

93464 Tiefenbach

Tel.: 0 96 73 / 92 21 0

poststelle@tiefenbach-opf.de