Besonders den Anliegern gedankt

Ausbau des Teilstücks Sonnenstraße/Bachstraße abgeschlossen

Besonders den Anliegern gedankt

Ort
Tiefenbach

Veranstalter
Gemeinde Tiefenbach

Termine
Fr, 10.07.2020

Die Arbeiten für den Ausbau des Teilstück Sonnenstraße/Bachstraße mit Kanal- und Wasserleitungsauswechslung sind abgeschlossen. Nach circa acht Monaten ist die Baumaßnahme fertiggestellt. Am  Freitag erfolgte im Beisein der am Bau beteiligten Firmen die Bauabnahme. Wie Anna-Lena Grötsch von Bauingenieur Bamler GmbH aus Vohenstrauß informierte, erhielten die Teilstücke Sonnenstraße/Bachstraße mit Gehweg auf einer Länge von circa 150 Metern einen Vollausbau. Dieser beinhaltete das Auskoffern der Straße mit einer Stärke von 65 Zentimetern, den Einbau einer Frostschicht mit 51 Zentimetern sowie den Einbau einer zehn Zentimeter starken Asphaltschicht und einer vier Zentimeter starken Asphaltdeckschicht. Die Fahrbahnbreite beträgt circa fünf bis sechs Meter, die Gehwegbreite circa 1,60 bis 2,50 Meter. Die Befestigung des Gehweges erfolgte mit Betonpflaster. Die Randeinfassungen auf der wasserführenden Seite sind Granitbordsteine, auf der hochliegenden Fahrbahnseite Graniteinzeiler. 


Hinzu kam die Auswechslung des Mischwasserkanals aus Beton auf einer Länge von circa 160 Metern mit Auswechslung der vorhandenen Hausanschlüsse. Die Ausführung des neuen Mischwasserkanals erfolgte in Stahlbeton DN 1000. Erneuert wurden auch fünf Kanalschächte DN 1500 in Stahlbeton. Die neuen Kanalhausanschlussleitungen wurden in PP DN 150 ausgeführt. Die vorhandenen und geplanten Kanaltiefen betragen circa 3,90 Meter.


Ausgewechselt wurde auch die vorhandene Wasserleitung DN 80 aus Grauguss auf einer Länge von 160 Metern sowie die vorhandenen  Armaturen (Absperrschieber und Hydranten) und Hausanschlussleitungen. Die Ausführung der neuen Wasserleitung erfolgte in PE-HZD DN 100. Die neuen Wasserleitungshausanschlüsse wurden ebenfalls in PE-HD DN 1 ¼ ausgeführt. Die Wasserleitungstiefen betragen 1,70 Meter.


In Zuge der Kabelbauarbeiten wurde das Kabel für die Straßenbeleuchtung neu verlegt. Es entstanden fünf Brennstellen. Außerdem wurden Mikrokabelverbundrohre für eine spätere Breitbandversorgung verlegt. Die Ausführung der Bauarbeiten erfolgte durch die Firma Gruber, Cham. Planung und Bauleitung oblagen dem Büro Bamler, Vohenstrauß.


Bürgermeister Prögler dankte bei der Abnahme neben dem Ingenieurbüro auch den am Bau beteiligten Firmen für die gute Zusammenarbeit. Sein besonderer Dank galt den Anliegern für ihre große Geduld und ihr Verständnis; sie hätten während der Bauphase doch einige Einschränkungen und Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen müssen.


Logo "Der Bayerische Wald"
Logo "Landkreis Cham"
 

Social Media

Gemeinde Tiefenbach

Hauptstraße 33

93464 Tiefenbach

Tel.: 0 96 73 / 92 21 0

poststelle@tiefenbach-opf.de