„Er ist das Licht der Welt“

Feierliche Christmette in der Pfarrkirche St. Vitus Tiefenbach

„Er ist das Licht der Welt“

Ort
Tiefenbach

Veranstalter
Pfarrei St. Vitus Tiefenbach

Termine
Fr, 24.12.2021

Voll besetzt war die Pfarrkirche St. Vitus an Heiligabend in Tiefenbach, zumindest so wie es die aktuellen Abstandsregeln zuließen, als Pfarrer Albert Hölzl zusammen mit den Ministranten einzog. Die festlich geschmückte Kirche erstrahlte in weihnachtlichem Lichterglanz, als der Geistliche den neugeborenen Heiland in Gestalt eines Säuglings vor dem Volksaltar „ablegte“. Bei allen Problemen und Belastungen, die uns in dieser Zeit widerfahren, dürften wir uns heute sehr freuen. „Denn der Erlöser ist geboren und dieses Licht leuchtet bis heute strahlend hell“, sprach Hölzl in seinen einleitenden Worten. Der Kirchenchor antwortete mit einem lautstarken Gloria aus der Weihnachtsgeschichte nach Carl Orff. „Weißt du, wieviel Sternlein stehen?“ -  Mit dieser Frage aus einem bekannten Kinderlied begann Pfarrer Hölzl seine Predigt. Keiner von uns weiß die Zahl genau, doch ein Stern überstrahlt alle anderen Sterne. Es ist Jesus Christus selbst, denn er ist das Licht der Welt und wir feiern Weihnachten, weil er in unsere Welt gekommen ist. Seitdem stehen wir Menschen unter diesem guten Stern. Das nun folgende Lied „Die Sehnsucht nach dem Frieden, sie strahlt in dieser Nacht“  fasste die Worte musikalisch perfekt zusammen. Hölzl deutete vor dem Schlusssegen auf den leuchtenden Stern am Hochaltar und meinte, der Stern weißt uns den Weg, gehen müssen wir ihn nun selbst. Das weltweit bekannteste Weihnachtslied „Stille Nacht, heilige Nacht“ beendete auch im Gotteshaus in Tiefenbach diesen Festgottesdienst am Heiligen Abend. 

Logo "Der Bayerische Wald"
Logo "Landkreis Cham"
 

Social Media

Gemeinde Tiefenbach

Hauptstraße 33

93464 Tiefenbach

Tel.: 0 96 73 / 92 21 0

poststelle@tiefenbach-opf.de