Mächtiger Stamm, starke Äste

SV Tiefenbach feierte sein 60-jähriges Bestehen.

Mächtiger Stamm,  starke Äste

Ort
Tiefenbach

Veranstalter
SV Tiefenbach

Termine
So, 22.05.2022

1962 haben 20 Tischtennisbegeisterte ein zartes Pflänzchen namens SV gepflanzt. Heute, 60 Jahre später, ist daraus ein prächtiger Baum geworden. Der mächtige Stamm – das ist die Tischtennisabteilung, die Abteilungen Fußball, Judo, Damengymnastik und Stockschießen seine starken Äste. Dieses Bild hat Bürgermeister Ludwig Prögler gewählt, um die Erfolgsgeschichte des Tiefenbacher Sportvereins aufzuzeigen. Anlass dafür war dessen 60-jähriges Bestehen, das die Sportlerfamilie am Sonntag feierte. Mit dabei waren auch Ehrenmitglied Richard Wagner, Ehrenvorsitzender Manfred Servi sowie Altbürgermeister Johann Müller.

Den Auftakt bildete ein Gottesdienst auf dem Fußballplatz. Pfarrer Albert Hölzl sagte, dass ein Jubiläum immer ein Grund sei, zurückzublicken. Dabei werde deutlich, dass es Höhen und Tiefen in der Vereinsgeschichte gab, Glücksgefühle und Enttäuschungen, Erfolge und Misserfolge. Eines aber sei immer konstant geblieben: der Zusammenhalt unter den Mitgliedern, „ansonsten stünden wir heute nicht hier“. Solidarität und Gemeinschaft seien notwendig, um über so viele Jahrzehnte zu bestehen. Dafür dankte der Geistliche nicht nur den Gründervätern, sondern allen Mitgliedern. Sie seien es, die den Verein mit Leben erfüllen. „Sie engagieren sich und bringen sich ein.“ Nur so könne ein Verein erfolgreich sein.

In all den Jahren sei der SV aber auch von Gott begleitet und getragen

worden: „Er gab uns die Begeisterung und das Talent für den Sport.“ Hölzls Wunsch für die Zukunft lautete, dass die Mitglieder das nicht vergessen und „Gott sei Dank“ nicht nur als Floskel, sondern ganz ehrlich gemeint sagen.

Den Gottesdienst hatten Mitglieder des Kirchenchors unter der Leitung von Claudia Babl und Stefan Ditz musikalisch gestaltet.

Im Sportheimanbau gab es dann erst einmal ein Mittagessen für alle Festgäste, ehe Hauptvereinsvorsitzende Christine Hirmer auf 60 Jahre Sportverein zurückblickte. Den Grundstein hatten am 21. Mai 1962 20 Tischtennisinteressierte gelegt, als sie den SV gründeten. 1975 kam die Fußballabteilung hinzu, 1989 folgten die Eisstöckler, 1991 die Damengymnastik und 1992 die Judoabteilung. Seit 1995 gibt es außerdem ein Jugendforum.

Doch damit die Abteilungen ihren jeweiligen Sport ausüben konnten, waren Sportstätten notwendig: das Fußballersportheim etwa, die Stockbahnen oder die Turnhalle. Um diese Projekte zu realisieren, hätten die Verantwortlichen viel Engagement und Zeit investiert. Dafür dankte ihnen Hirmer.

Die Vorsitzende freute sich ganz besonders, dass einige Mitglieder der ersten Stunde auch zum Jubiläum gekommen waren: Richard Wagner, Hans Wohlfarth, Ludwig Ried und Josef Meier. „Wenn ihr euch 1962 nicht im Nebenzimmer des Gasthofs Russenbräu zur Tischtennis-Gründungsversammlung getroffen hättet, könnten wir heute nicht hier sein.“ Mit einem persönlichen Dank, Urkunden und Geschenken zeichnete sie die Gründungsmitglieder aus.

Im Namen der Geehrten sprach Richard Wagner. Er ist von Anfang an mit dabei, war jahrzehntelang Vorsitzender der Tischtennisabteilung und SV-Chef. Der Verein sei mit besonderen Werten ausgestattet, sagte er. Schon nach kurzer Anlaufphase seien die Tiefenbacher Tischtennisspieler als Angstgegner verschrien gewesen. „Und es ging stetig bergauf.“ Im Laufe der Jahre seien immer fähige Leute an der Spitze der Abteilungen und des Hauptvereins gestanden, den nun Christine Hirmer führt, „eine Frau mit Power“. Sie gebe dem Verein Halt. Als Geburtstagsgeschenk überreichte Wagner eine Spende, ebenso wie Bürgermeister Prögler, der mehr als 30 Jahre Schriftführer des SV war. Der Verein biete allen Altersschichten eine sportliche Heimat und sei mit seinen 400 Mitgliedern außerdem Aushängeschild für die Gemeinde. „Der SV ist eine große Gemeinschaft, das sieht man auch heute.“

Logo "Der Bayerische Wald"
Logo "Landkreis Cham"
 

Social Media

Gemeinde Tiefenbach

Hauptstraße 33

93464 Tiefenbach

Tel.: 0 96 73 / 92 21 0

poststelle@tiefenbach-opf.de