Wiedersehen in Sedlice

Klöpplerinnen besuchten traditionelles Klöppelfest in Südböhmen.

Wiedersehen in Sedlice

Ort
Tiefenbach

Veranstalter
Gemeinde Tiefenbach

Termine
Sa, 06.08.2022

Das Klöppelfest im tschechischen Sedlice findet im zweijährigen Rhythmus statt, aber musste pandemiebedingt schon zweimal ausfallen. Deshalb freuten sich die Klöppeldamen aus Bayern doppelt, als der Bus mit Josef Kussinger am Steuer sie wieder einmal ins Nachbarland brachte. Nicht nur aus Tiefenbach, sondern auch aus Schönsee, Stadlern und bis aus Weiden und Nabburg fuhren Klöpplerinnen mit. Mit der Klöppelgruppe in Sedlice besteht seit Jahren eine recht enge Verbindung und Sieglinde Prögler aus Schönau und Frieda Roith aus Schönsee als Leiterinnen der örtlichen Klöppelgruppen kennen viele der tschechischen Damen persönlich.

Dieses Jahr sagte Bürgermeister Vladimir Klima bei der Eröffnung des Festes und der begleitenden Ausstellungen: „Wir haben Glück gehabt. Vier Wochen lang kein Regen, jedoch heute am Festtag.“ Die paar Tropfen schreckten offensichtlich kaum Besucher ab und ab zehn Uhr füllte sich der Hauptplatz vor dem Rathaus mehr und mehr mit Besuchern aus nah und fern. Herzlich willkommen hießen neben Klima auch Katharina Brabcová und Hana Ruzickova, beides Stellvertreterinnen das Bürgermeistes, die bayerischen Gäste. Mit dabei waren Bürgermeister Ludwig Prögler und sein Stellvertreter Nikolaus Scherr aus Tiefenbach. Bürgermeister Gerald Reiter aus Stadlern ließ herzliche Grüße ausrichten an die tschechischen Freunde. Ein sehr abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Zauberern, Theateraufführungen mit Kindern und Musik bot neben den vielen Ständen mit Handwerkskunst und Fieranten viel Gelegenheit zum Stöbern und Staunen. Für Speis und Trank war natürlich auch gesorgt und hier kamen die Freunde der tschechischen Spezialitäten auf ihr Kosten. Nicht fehlen durfte natürlich die Klöppelkunst und hier war ein eigenes Zelt für die aktiven Klöpplerinnen aufgebaut. Dazu hatte die sehr aktive Gruppe aus Sedlice krajka mit ihren Hauptklöpplerinnen Martina Srbova und ihrer Mutter Emilie Vrbova gleich drei Ausstellungen mit dieser Spitzenkunst bestückt. Im Rathaus gab es ein Projekt aus tschechischen und bayerischen Klöpplerinnen bis 15 Jahre und daraus konnten die Besucher ihre Favoriten wählen. Im nahen Pfarrhaus konnten 100 und eine Spitzenvariation sowie das kleinste und größte Klöppelbrett bestaunt werden und in der Pfarrkirche gab es geklöppelte Weihnachtsdekorationen aus Bayern und Böhmen zu sehen. Das gesamte Klöppelfest stand unter dem Motto „Märchenhaftes Klöppelspitzenfest“ und dazu passten Kostüme mit Klöppelkunst aus internationalen Märchen. Für einen kurzweiligen Besuch bei den tschechischen Nachbarn war also gesorgt und am späten Nachmittag heiß es schon wieder Abschied nehmen. Aber nicht ohne sich gebührend zu bedanken und dies tat Bürgermeister Ludwig Prögler. Dazu wurden ein paar Geschenke ausgetauscht und die Hoffnung auf ein Wiedersehen auf bayerischem Boden im kommenden Jahr ausgesprochen.

Logo "Der Bayerische Wald"
Logo "Landkreis Cham"
 

Social Media

Gemeinde Tiefenbach

Hauptstraße 33

93464 Tiefenbach

Tel.: 0 96 73 / 92 21 0

poststelle@tiefenbach-opf.de